Most searched books

Archives

Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern by Dr. rer. soc. Ute Pascher (auth.), Ute Pascher, Petra Stein

By Dr. rer. soc. Ute Pascher (auth.), Ute Pascher, Petra Stein (eds.)

Dieser Sammelband untersucht das Leben und die berufliche Rolle von Naturwissenschaftlerinnen im (vor-)letzten Jahrhundert sowie die wissenschaftshistorischen Analysen ihrer Rezeption. Die Beiträgerinnen stellen Ergebnisse aus aktuellen sozialwissenschaftlichen Forschungsvorhaben zur Karriereentwicklung insbesondere von Chemikerinnen vor, analysieren aus einer soziologischen Perspektive die Karriereförderung und stellen gendersensible Praxisbeispiele dar.

Show description

Read or Download Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern und heute PDF

Best german_11 books

Paradigma Politische Kultur: Konzepte, Methoden, Ergebnisse der Political-Culture Forschung in der Bundesrepublik. Ein Forschungsbericht

Mit schoner Regelmassigkeit gelangt alle Jahre eine neue Metapher in das eher trockene politikwissenschaftliche Vokabular. Nicht selten aber verschlingt in Fallen, in denen eine solche Metapher sich als 'Passepartout' zur politischen examine versucht, schon der Anspruch den neuen Gedanken, und zurUck bleibt nur etwas Rauch.

Das Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung: Zur Ontologie, Methodologie und Metatheorie eines Forschungsprogramms

Im Mittelpunkt dieses Bandes steht die Diskussion eines (oder des? ) leitenden Paradigmas der Soziologie. Dieses Modell trägt der Forderung des methodologischen Individualismus Rechnung, Veränderungen von Makro-Phänomenen über den Umweg der Mikro-Ebene, additionally über die Entscheidung von Akteuren, sowie deren Aggregation zu erklären.

Extra info for Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern und heute

Example text

Zu dieser Vermutung passt der Umstand, dass sie selbst Einsteins Sohn Hans Albert Einstein die Publikation von Korrespondenz zwischen ihm und seinem Vater und zwischen seinen Eltern verboten. Erst in Otto Nathans Todesjahr 1987 erschien nach langen juristischen Auseinandersetzungen schließlich der erste Band der Einsteinkorrespondenz, der unter anderen die Briefe zwischen Einstein und Mileva enthielt. l1 Was möglicherweise Anfang der 1970er Jahre noch nahezu unkommentiert auf die Regale gewandert wäre, entpuppte sich ironischerweise 15 Jahre später als äußerst publikumswirksame Geschichte.

Nicht ein breiter Strom von Literatur, der die wissenschaftliche Leistung an ein breites Publikum vermittelte oder die Persönlichkeit in leuchtenden Farben schilderte, ergoss sich in die Welt, sondern ganz im Gegenteil nur ein einziges Buch, das dafiir aber umso wirkmächtiger wurde. Eve Curie, Marie Curies jüngere Tochter, publizierte Madame Curie 1937 binnen drei Jabren nach dem Tod ihrer Mutter. Dem Buch war ein sofortiger durchschlagender Erfolg beschieden. Es wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt, darunter noch im selben Jabr ios Englische, Deutsche, Spanische und Norwegische, aber schon bis Anfang der 1940er Jahre auch in aus europäischer Perspektive entlegenere Sprachen wie das Arabische und Hebräische.

Nicht nur, dass beide zu Ikonen für den Wissenschaftler oder die Wissenschaftlerin schlechthin geworden sind, einander kannten und sich miteinander für Belange der Völkerverständigung engagierten. Beide waren gleichermaßen als sozial randständige Personen in der scientific community 2 3 4 5 Exemplarisch und einführend dazu die breit rezipierte Studie über Alexander von Humboldt von Rupke 2005; zur Abgrenzung der Metabiographie vom Bericht über den Forschungsstand in einer Biographie vgl. Rupke 2008.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 23 votes

Comments are closed.